Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu

SMARTHOME

1. HARDWAREINSTALLATION / SETUP

FRAGE:   Warum lässt sich das EASYGate nicht anmelden?
ANTWORT:   Dieses kann verschiedene Ursachen haben (bitte lesen Sie hierzu auch das Dokument "Informationen zum Anmelden des EASYGate in der tapHOME App" im Downloadbereich). Abhängig von Ihrer Netzwerkhardware (u.a. Router) kann es eine Zeit lang dauern bis ein neu an das Netzwerk angeschlossene Gerät im upnp-Service aufgenommen ist (dieser Service kann ggf. in Ihren Routereinstellungen deaktiviert sein, hierzu müssen Sie diesen gemäß Ihrer Router-Anleitung zunächst aktivieren). Lassen Sie hierzu das EASYGate am Netzwerk angeschlossen und versuchen sie die Anmeldung des EASYGate zu einem späteren Zeitpunkt. Stellen Sie darüber hinaus folgendes sicher:
  1. Das EASYGate wird zuerst mit dem mit dem mitgelieferten LAN-Kabel an Ihrem Router und dann mit dem ebenfalls mitgelieferten Netzadapter am Stromnetz angeschlossen. Die Kontrollleuchte (falls vorhanden) am Router für die genutzte LAN-Buchse leuchtet und die Kontrollleuchten an der LAN-Buchse des EASYGate leuchten bzw. blinken.
  2. Die LED auf der Geräterückseite des EASYGate leuchtet nach ca. 1-2 Minuten dauerhaft.
  3. Ihr Mobilgerät ist im selben Netzwerk angemeldet (WLAN-Einstellungen des Mobilgerätes) in dem sich auch das EASYGate befindet.
  4. Ggf. starten Sie das EASYGate neu durch trennen und wiederherstellen der Stromversorgung. Warten Sie bis die LED auf der Rückseite dauerhaft leuchtet. 
  5. Es wird empfohlen 2-5 Minuten nach Anschluss des EASYGate an das Netzwerk zu warten bevor ein erster Verbindungsversuch durch das Starten der tapHOME App vorgenommen wird.
  6. Beenden Sie die tapHOME-APP vollständig (auch aus dem Taskmanager löschen) und starten Sie diese erneut.
  7. Ggf. installieren Sie die tapHOME App neu (vorher die bisherige Version löschen). Beachten Sie oben genannte Punkte und starten Sie die tapHOME App von der neu installierten App erneut.

 

2. BEDIENUNG „MEINE GERÄTE“

FRAGE:   Die Dimmer- und Rolladensteuerung scheint keinen Unterschied zwischen 90% und 100% zu haben (Lampe ist beim Dimmer gleich hell).
ANTWORT   Das ist richtig! Generell kann man z-Wave Dimmer in zehn Stufen (0 für "Aus" und 1 bis 9 für verschiedene Helligkeiten) steuern. Daher müsste man nun eigentlich 11% für Stufe 1, 22% für Stufe 2 etc. bis 99% für Stufe 9 anzeigen. Wir fanden, dass dies aber unschön aussieht und so zeigen wir zwar zehn Stufen an (10% bis 100%), wobei wir nur neun Stufen ansteuern (können). Deshalb gibt es keinen Unterschied zwischen 90% und 100% Helligkeit. Gleiches gilt für die Position von Rolladen.
     
FRAGE:   Warum kann ich meine Geräte nicht am System anmelden?
ANTWORT:   Dieses kann mehrere Ursachen haben:
  1. Nur Z-Wave kompatible Geräte werden vom tapHOME-Systm unterstützt. Überprüfen Sie das Label auf der Rückseite des Gerätes das in der Regel das Z-Wave Logo zeigt und damit die Kompatibilität mit Z-Wave dokumentiert. tapHOME Geräte sind auf jeden Fall kompatible zum tapHOME System
  2. Die Reichweite eines Gerätes im Haus beträgt ca. 30 m, kann jedoch durch verschiedene bauphysische und andere Umgebungsbedingungen erheblich verkürzt werden. Stellen Sie daher sicher, dass zunächst die in direkter Nähe des EASYGate gelegenen Geräte angemeldet werden, welche dann später als Router im Mesh-Networking genutzt werden um schwieriger zu erreichende Geräte dennoch problemlos einzubinden.
  3. Das Gerät war bereits an einem Gateway (z.B. EASYGate) angemeldet bzw. es liegt eine fehlerhafte Zuordnung vor. In diesem Fall muss zunächst die Zugehörigkeit zu dem anderen Gateway bzw. die Fehlerhafte Zuordnung im Gerät gelöscht werden. Hierzu durchlaufen Sie mit diesem Gerät einfach die Abmeldeprozedur in der tapHOME App (ignorieren Sie hierbei die Fehlermeldung). Danach sollten Sie das Gerät wieder anmelden können.
  4. Zum Anmelden eines EASYPlugDim ist zwingend erforderlich, dass vor dem Anmeldeprozess bereits eine Lampe am Gerät angeschlossen ist.
  5. Wenn ein An- oder Abmeldeprozess abgebrochen wurde, warten Sie ca. 30 Sekunden bevor Sie erneut versuchen ein Gerät an- bzw. abzumelden.
  6. Zum Anmelden eines Gerätes stecken Sie dieses in eine Steckdose bzw. bauen dieses am zukünftigen Betriebsstandort ein. Starten Sie die tapHOME App und stellen Sie ggf. sicher, dass das EASYGate am System angemeldet ist ("Mein Setup"). Gehen Sie auf die Hauptansicht "Meine Geräte" und drücken Sie oben rechts auf "Geräte hinzufügen/entfernen" und dann auf Geräte hinzufügen. Gehen Sie nun innerhalb von 30 Sekunden zu dem anzumeldenden Gerät und halten Sie den Geräteschalter an der Vorderseite für 1 Sekunde gedrückt (gilt für EASYPlug und EASYPlugDim, für andere Geräte bitte die entsprechende Geräteanleitung konsultieren). In der tapHOME App sollte jetzt das Gerät erkannt werden. Drücken Sie zu kurz, wird das Geräte einfach nur angeschaltet, schalten Sie es wieder aus und versuchen es nochmals. Drücken Sie zu lange, geht das Gerät in einen Service Modus, den Sie durch das herausziehen des Gerätes beenden können.
    Hinweis: Die einwandfreie Funktion von Geräten am tapHOME System kann nur für tapHOME Geräte garantiert werden.
     
FRAGE:   Warum erscheinen angemeldete Geräte als graues Symbol mit der Bezeichnung "ausgefallen"?
ANTWORT:   In der Regel handelt es sich hierbei um Probleme mit der Funkverbindung zwischen dem Gerät und dem EASYGate. Dieses kann verschiedene Ursachen haben. Neben einem zu großem Abstand des Gerätes vom EASYGate oder anderen Geräten, können auch zu großen Dämpfungen des Funksignals durch bauliche Gegebenheiten sowie vorhandene Störquellen die Funkstärke und -qualität stark beeinträchtigen. Bitte lesen Sie in diesem Zusammenhang unbeding auch das Dokument "Informationen und Handhabung der tapHOME Funk-Hausautomatisierung" im Downloadbereich. Die App bietet Ihnen unter „Meine Geräte“ rechts neben dem Gerätesymbol die Möglichkeit an das Gerät wiederherzustellen (grünes Symbol mit gedrehten Pfeil). Starten Sie die Wiederherstellung für dieses Gerät. Bleibt das Ergebnis unverändert, so konnte das Gerät nicht wiederhergestellt werden. Gehen Sie nun wie folgt vor:
  1. Überprüfen Sie mögliche Störquellen in der Nähe dieses Gerätes bzw. auf dem Weg zwischen diesem und weiteren Geräten. Entfernen Sie diese Störquellen und versuchen Sie erneut das Gerät wiederherzustellen.
  2. Stellen Sie sicher, dass auf Ihrem EASYGate die aktuellste Firmware installiert ist. Gehen Sie hierzu unter „Mein Setup“ auf „Firmware Aktualisierung“ und installieren Sie ggf. die aktuellste Version der Firmware.
  3. Durchlaufen Sie mit „ausgefallenen“ Gerät am aktuellen Gerätestandort eine erneute Geräteanmeldung mit der tapHOME App (Meine Geräte/ Gerät hinzufügen). Führt dieses nicht zum Erfolg so versuchen Sie Punkt 4.
  4. Schließen Sie das Gerät in unmittelbarer Nähe Ihres EASYGates an (beim EASYPlugDim muss eine Lampe angeschlossen sein). Entfernen Sie dieses Gerät vom tapHOME System mit Hilfe der tapHOME App (Meine Geräte/ Gerät löschen). Nach erfolgter Löschung melden Sie dieses Gerät wieder an (Meine Geräte / Gerät hinzufügen). Nach erfolgter Anmeldung können Sie das Gerät wieder am gewünschten Ort anschließen.
  5. Sollte das Gerät wieder ausfallen nachdem Sie die Punkte a-e vollzogen haben, so empfehlen wir das Gerät einmal von der Steckdose zu entfernen und wieder einzustecken bzw. nochmals den Punkt c auszuführen. Ist auch hiernach das Gerät nicht stabil zu betreiben, sollten Sie einen dauerhaft anderen Installationsort wählen oder ein weiteres Gerät auf dem Weg zu diesem Gerät installieren um eine Brücke zu diesem zu bilden.
     
FRAGE:   Warum steht nach der Anmeldung meines Gerätes "kein tapHOME Gerät" im Status des Gerätes?
ANTWORT:   Dieser Status wird vergeben für den Fall, dass Produkte die nicht von tapHOME sind, an dem System angemeldet werden. Da die tapHOME App kostenlos ist und sich die Entwicklung der App über den Verkauf der tapHOME Produkte finanziert, wird für Produkte die nicht von tapHOME sind eine kleine Lizenzgebühr erhoben, die man im Bereich "Mein Setup" als App Erweiterung entrichten kann.
    In einigen wenigen Fällen kann es vorkommen, dass die sogenannte Hersteller-ID bei der Anmeldung nicht korrekt übermittelt wird und auch ein tapHOME Produkt als ein nicht-tapHOME Produkt angezeigt wird. In diesem Fall entfernen Sie dieses Gerät bitte mittels der tapHOME App und melden dieses erneut an.
     
FRAGE:   Warum dauert es manchmal so lange dass ein Gerät geschaltet wird bzw. bis die Rückmeldung in der App erscheint?
ANTWORT:   Das tapHOME System nutzt zwei unterschiedliche Funkstandards gleichzeitig, um z.B. Schaltbefehle auszuführen. Von Ihrem Mobilgerät kommuniziert das System im WLAN-Standard mit dem EASYGate. Das EASYGate kommuniziert in der Folge mit den angemeldeten Geräten im 868 MHz Z-Wave Funkstandard. Abhängig von der Empfangsqualität von WLAN und Z-Wave, oftmals beeinträchtigt durch die Gebäudestruktur, anderen Funksignalen und Umgebungsbedingungen, können Signale langsamer übermittelt und quittiert werden. Eine Besonderheit von Z-Wave ist die Bi-Direktionalität des Funkstandards. Diese Funktionalität schafft eine sehr hohe Zuverlässigkeit des Systems. Der Status der einzelnen Geräte wird in der tapHOME App erst nach Quittierung dargestellt, kann gelegentliche ein wenig verzögert erscheinen, stellt jedoch den tatsächlichen jeweiligen Status des Gerätes dar. Darüber hinaus fragt die tapHOME App den Status der Geräte vom Gateway alle 3 Sekunden ab. Nicht sofort erscheinende Änderungen des Gerätestatus werden in der Regel nach der nächsten Abfrage korrekt dargestellt. Die Funktion ist u.a. deshalb notwendig, da auch andere von Ihnen installierte Mobilgeräte im System Schaltbefehle aussenden können und Sie Geräte auch manuell schalten können. Durch diese Funktion erhalten Sie immer den tatsächlichen Status Ihres Systems.

3. BEDIENUNG „MEINE RÄUME“

FRAGE:   Wenn ich eine Szene im Raum auswähle, werden auch in anderen Räumen Geräte geschaltet. Wie kann ich das verhindern?
ANTWORT:   Eine Szene unterscheidet grundsätzlich nicht nach dem jeweils angezeigten Raum, sondern schaltet alle ihr zugeordneten Geräte in den jeweils eingestellten Schaltzustand. Dieses gilt insbesondere für die Standard Z-Wave Szenen „ALLES AN/AUS“ bei welcher sämtliche Geräte des Systems geschaltet werden, die nicht explizit aus der Szene entfernt wurden. Wenn eine Szene nur die Geräte schalten soll, die sich in einem Raum befinden ist es wichtig, dass Sie bei Anlage der Szene ausschließlich Geräte auswählen, welche dem jeweils gewünschten Raum zugeordnet sind. Eine entsprechende kurze Bezeichnung der Szene hilft die Unterscheidung vorzunehmen.

 

4. GEWÄHRLEISTUNG

FRAGE:   Wie kann ich im Bedarfsfall Gewährleistungsansprüche wahrnehmen?
ANTWORT:   tapHOME gewährt Gewährleistungsansprüche im gesetzlichen Rahmen. Hiernach gilt eine Gewährleistung für z.B. defekte Geräte für 6 Monate, die in einer Frist von 2 Jahren ab Kaufdatum wahrgenommen werden muss. Gewährleistungsansprüche können nur gegenüber Ihrem direkten Vertragspartner (dort wo Sie gekauft haben) in Anspruch genommen werden. Um Ihnen und Ihrem Händler Zeit und Kosten zu ersparen, bitten wir Sie bei technischen Problemen zunächst das tapHOME Team über das Kontaktformular im Bereich Support oder unter support@taphome.eu anzusprechen. Wir werden uns umgehend Ihres Problems annehmen und versuchen schnellstmöglich eine Lösung zu finden.

 

HOME ALARM GSM

1. ANLAGE

FRAGE:   Ich möchte wissen, in welchem Raum ein Alarm ausgelöst wurde. Was muss ich einstellen?
ANTWORT:  

Es gibt acht Zonen, von denen fünf Sonderfunktionen haben. Fassen Sie Sensoren zu einer Gruppe (z.B. Erdgeschoss) zum Beispiel in Zone 3 zusammen und programmieren Sie die Sensoren entsprechend der Anleitung auf Seite 32. Geben Sie dann der Zone 3 mittels der App oder per SMS-Befehl „1234#X6“ den Namen „Erdgeschoss“. Löst nun einer der Sensoren in der Zone 3 einen Alarm aus, erhalten Sie die Nachricht „Erdgeschoss Alarm!“ auf Ihrem Mobiltelefon.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Zonen 7 und 8 sogenannte „Dauerscharf“ Zonen sind. Sensoren in diesen Zonen lösen einen sofortigen Alarm aus, selbst wenn die Alarmanlage unscharf geschaltet ist. Diese Zonen sind für Feuer/Rauch- und Gasmelder gedacht, die jederzeit einen Alarm auslösen sollen.

      
FRAGE:   Funktioniert die Alarmanlage auch, wenn der Strom ausgefallen ist, bzw. die Stromversorgung von Einbrechern unterbrochen wird?
ANTWORT:   Ja! Die Zentrale besitzt einen eingebauten Akku, der den Betrieb der Alarmanlage für bis zu 16 Stunden aufrecht hält. Sobald die Stromversorgung wieder hergestellt ist, lädt sich der Akku automatisch wieder auf. Bei Stromausfall und –Wiederherstellung werden SMS Nachricht- en an die eingestellten Rufnummern versendet. Somit können Sie auch reagieren, wenn bei Ihnen daheim der Strom ausfällt und zum Beispiel die Tiefkühltruhe aufzutauen droht.
      
FRAGE:   Was muss ich tun, wenn die Zentrale nicht auf die Fernbedingung reagiert, mit der ich die Anlage scharf oder unscharf schalten will? 
ANTWORT:   Stellen Sie sicher, dass Sie die jeweiligen Tasten nicht zu schnell wieder loslassen. Ein Tastendruck zwischen 1 und 2 Sekunden ist ideal.
Prüfen Sie, ob beim Tastendruck die Statusanzeige der Fernbedienung rot aufleuchtet. Wenn nicht, könnte die Batterie leer sein. Setzen Sie in dem Fall eine neue Batterie ein. 

 

2. APP

FRAGE:   Trotz installierter SIM-Karte reagiert die Anlage nicht auf SMS und versendet auch keine SMS.
ANTWORT   Stellen Sie sicher, dass die Zentrale eingeschaltet ist, nachdem Sie die SIM-Karte eingelegt haben.
Beobachten Sie die Netzstatus-Anzeige an der Zentrale (siehe
Seite 13). Wenn diese Anzeige schnell rot oder gelb blinkt, so sucht die Zentrale noch immer das passende Mobilfunknetz. Ändern Sie den Aufstellort der Zentrale, damit diese das passende Netz findet. Probieren Sie die SIM-Karte u.U. in einem Telefon aus und prüfen Sie, ob sich das Telefon an dem Aufstellort der Alarmzentrale ins Netz einbuchen kann.
Gegebenenfalls muss die SIM-Karte aktiviert werden, bevor sie benutzt werden kann. Folgen Sie den Anweisungen der Telefongesellschaft, von der Sie die SIM-Karte erworben haben.
Auf der SIM-Karte muss die PIN-Abfrage abgeschaltet sein, da Sie bei der Alarmanlage ja keine PIN eingeben können. Deaktivieren Sie die PIN, in dem Sie die SIM-Karte kurzzeitig in ein Telefon einlegen und dort über das Menü die PIN-Abfrage abschalten.
     
FRAGE:   Wie lade und installiere ich die tapHOME App für das Alarmsystem auf meinem Smartphone?
ANTWORT:   Gehen Sie auf Ihrem Smartphone in den AppleStore (für iPhone) oder Google Play Store (für Android-Geräte) und verwenden den Suchbegriff „tapHOME GSM Alarm“. Installieren Sie die App – sie ist kostenfrei!
     
FRAGE:   Wie erfahre ich, wenn jemand in meiner Abwesenheit die Alarmanlage scharf oder unscharf schaltet?
ANTWORT:  

Wenn Sie mit der App oder per SMS „Passwort#X75“ die Funktion „SMS-Benachrichtigung“ einschalten, erhalten Sie jedes Mal eine SMS, wenn jemand die Anlage scharf oder unscharf schaltet. Mit „Pass- wort#X76“ schalten Sie diese Benachrichtigungen wieder ab.

     
FRAGE:  

Können mehrere Anwender mit der App die Alarmanlage konfigurieren?

ANTWORT:   Ja. Jedoch müssen die Smartphones die gleiche Telefonnummer haben, da die Alarmanlage nur von einer Master-Telefonnummer konfiguriert werden kann. Scharf oder unscharf schalten können noch weitere Smartphones, wenn Sie der Alarmanlage die Nummern (max. zwei weitere) mitteilen.
     
FRAGE:   Die Alarmanlage sendet keine Bestätigung bei der Konfiguration durch die App.
ANTWORT:   Bitte warten Sie auf die Bestätigung einer Programmierung per SMS, bevor Sie die nächste Einstellung vornehmen.

3. TÜR/FENSTERSENSOR

FRAGE:   Warum löst der Tür/Fenstersensor keinen Alarm aus, obwohl beide Teile mehr als 2 cm voneinander entfernt werden?
ANTWORT:   Prüfen Sie, ob bei Trennung der beiden Teile die rote Statusanzeige des Sensors aufleuchtet. Wenn nicht, ist wahrscheinlich die Batterie leer. Installieren Sie eine neue Batterie.
Prüfen Sie die Batteriekontakte im Gehäuse des Sensors. Drehen Sie die Batterie ein wenig, um einen sicheren Kontakt herzustellen.
Prüfen Sie, ob beide Teile des Sensors auf der jeweils richtigen Seite zueinander zeigen. Die abgeflachten Seiten gehören zueinander.
Stellen Sie sicher, dass die Tür oder das Fenster nicht zu viel Metall enthält, was den Funkbetrieb stören könnte. Probieren Sie den Sensor außerhalb von großen Ansammlungen von Metall oder Kabel.
Stellen Sie sicher, dass der Abstand beider Teile des Sensors im Alarmfall (Öffnen des Fensters oder der Tür) mehr als 2 cm beträgt.
Falls Sie am Sensor gerade eine neue Zone eingestellt haben, muss dieser erst wieder neu an die Zentrale angelernt werden. Sehen Sie dazu die Beschreibung auf Seite 28.
      
FRAGE:    Warum piepst der Tür/Fenstersensor?
ANTWORT:   Wenn die Statusanzeige 5x blinkt und der Sensor 5 x piepst, muss entweder die Batterie getauscht werden oder es ist ein Manipulations- alarm ausgelöst worden (das Gehäuse wurde geöffnet). Tauschen Sie dann entweder die Batterie aus oder prüfen das Gehäuse, warum der Manipulationsalarm ausgelöst wurde.

 

4. BEWEGUNGSMELDER

FRAGE:   Warum piepst der Bewegungsmelder?
ANTWORT:   Wenn die Statusanzeige blinkt und der Sensor 5 x piepst, muss die Batterie getauscht werden. Setzen Sie dann eine neue Batterie ein.
     
FRAGE:    Warum erkennt der Bewegungsmelder keine Personen/ Bewegung?
ANTWORT:   Stellen Sie sicher, dass die Alarmanlage auf „scharf bei Abwesen- heit“ geschaltet wurde. Ist die Alarmanlage unscharf oder scharf bei Anwesenheit, so lösen Bewegungsmelder keinen Alarm aus (da die Bewegungsmelder werksseitig auf die Zone 5 „für Anwesenheit“ eingestellt sind).
Prüfen Sie, ob die Statusanzeige des Bewegungsmelders rot aufleuchtet, wenn Sie durch den Erfassungsbereich gehen. Wenn die Anzeige nicht aufleuchtet, prüfen Sie die Batterien.
Die Bewegung sollte seitlich zum und innerhalb einer Entfernung von 8 m vom Bewegungsmelder stattfinden.
Nach der ersten Bewegungserkennung wechselt der Bewegungsmelder für vier Minuten in den Schlafmodus um Strom zu sparen. Erst wenn vier Minuten lang keine Bewegung erkannt wurde, „wacht“ der Bewegungsmelder wieder auf und die nächste Bewegung wird erkannt.
Falls Sie den Bewegungsmelder gerade auf eine neue Zone eingestellt haben, muss dieser erst wieder neu an die Zentrale angelernt werden. Sehen Sie dazu die Beschreibung auf Seite 28.
     
FRAGE:   Ist der Bewegungsmelder immun gegen Haustiere?
ANTWORT:   Nein. Der Bewegungsmelder ist ein Passiv-Infrarotmelder (PIR), der alle Bewegungen von Objekten erkennt, die wärmer als die Umgebung sind. Falls Sie Haustiere haben, installieren Sie den Bewegungsmelder ein wenig höher, damit die Tiere sich unterhalb des Erfassungsbereichs bewegen können, ohne einen Alarm auszulösen.
     
FRAGE:   Warum löst der Bewegungsmelder einen Alarm aus, ohne dass sich jemand im Raum bewegt?
ANTWORT:   Haben Sie Haustiere? Der Bewegungsmelder ist nicht immun gegen Haustiere. Lesen Sie bitte die vorherige Antwort.
Vermeiden Sie Installationsorte für den Bewegungsmelder, an dem sich die Temperaturen sehr schnell ändern können wie in der Nähe von Fenstern, Klimaanlagen, warmen Lichtquellen, Heizkörpern, Kühlschränken etc.
Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht am Installationsort.
     
FRAGE:   Ich kann den Bewegungsmelder per Jumper nicht für die gewünschte Zone einstellen?
ANTWORT:  

Bei einem Teil der Bewegungsmelder (mit den Jumper zwischen den Batterien) hat sich ein Fehler bei der Bedruckung eingeschlichen. Die korrekte Bezeichnung der Jumper (von unten nach oben) lautet D0 bis D3, so wie im nachfolgenden Bild zu sehen.

Bewegungsmelder Jumper